Beschreibung

Preorderstart: 06.11

Release: 19. Februar 2021

ParkWalkers Emopop/Slowcore Sound ist bestimmt durch cleane Gitarren, eindringliche Basslinien, entspannte Drums und der warmen Stimme von Nicola Mingirulli. Verträumte Melodien, die hängen bleiben, in meist klassischer Mid 90er Emo-Songstruktur. Ja, für alle, die Ihre Twens in den 90ern verbracht und nur ein bisschen was mit US-Indie zu tun hatten, kann man einfach das Stichwort Midwest Emo fallenlassen – dann sollte klar sein, wohin die Reise geht. American Football, Mineral oder Polyvinyl Records.

Und so ist “Distant Phenomena” eine musikgewordene Parksituation: Du schlenderst langsam durch das zerbrechliche Idyll inmitten der Stadt, die Luft ist kalt und klar, die Arme hinter dem Rücken verschränkt. Hochgewachsene Bäume spannen den Raum auf, gedämpfter Stadtlärm mischt sich mit dem Rascheln der Blätter, mehr oder weniger verwirrte Tiere sehen aufmerksam in Deine Richtung. Du setzt Dich auf eine Parkbank, hältst inne und fängst an Dich darüber zu freuen, wie schön aber auch zerbrechlich das alles eigentlich ist.

ParkWalker haben sich 2018 gefunden, sie leben in Stuttgart und Karlsruhe. Klar in der DIY-Szene verwurzelt haben sie viele Stunden auf Bühnen im In-und Ausland mit verschiedenen Formationen verbracht, u.a.

The Tidal Sleep, Thin Red Line, Endeoktober, Cruel Friends.

ParkWalker veröffentlichen zusammen mit This Charming Man ihr Debutalbum “Distant Phenomena” Mitte Februar 20121 – 7 Songs – mit Linda Kyei als Gastmusikerin an den Keys. Aufgenommen und gemastered wurde die Platte von Malte Appelt und Christian Bethge (u.a. Messer).

FFO: The Emo Diaries Comps, Post Marked Stamps Comp, Rainer Maria, Christie Front Drive, Mineral