Neue Suche benötigt?

Wenn Sie keine passenden Treffer gefunden haben, versuchen Sie eine neue Suche!

Hey Ruin – Poly LP/CD

Mit ihrem zweiten Longplayer „Poly“ liefern Hey Ruin nun endgültig das Album, welches eine fertige und reife Band auf dem Höhepunkt ihres Schaffens abbildet. Über den langen Zeitraum von 5 Monaten in der Tonmeisterei in Oldenburg und im Gottestweg Studio A in Köln aufgenommen, sind 9 Songs entstanden, die weg vom wilden Rumpelemo hin zum wohlüberlegten Indiepop mit Punk-Affinität führen.

Es sind richtige „Pop-“ als auch „noisige“ Momente dabei, die isoliert gehört nie auf Hey Ruins Fährte führen würden. Ob das gut oder schlecht ist, kann man sich hier bestimmt fragen – für mich war es beim ersten Hören erst etwas ungewohnt, weil auf „Irgendwas mit Dschungel“ der erste Song so ein verdammt kompromissloser Brecher war, simpel das Stammhirn bedienend – da war ich sofort mega Fan… Aber beim zweiten Hören von „Poly“ war mir dann auf einmal klar: das hier macht alles Sinn, das geht sehr gut auf, ist homogener (obwohl unterschiedlicher), stimmig und wie ich schon sagte: das hier ist fertig – Hey Ruin sind nun zu fünft, das hört man irgendwie. Sie trauen sich mehr – z.B. ein Klavier und Achtung: Bläser! Echt fett klingt das alles, und textlich sind sie nach wie vor 105% politisch am Puls der Zeit. Und mal ehrlich: schöner geht’s ja nicht, oder? Fertig sein – und wenn’s dann noch geil ist…

Hey Ruin’s second longplayer „Poly“ is a record you expect from a mature band and one could claim that „Poly“ is the finest of their artistic accomplishments. Recorded during 5 months – on and off in the studio at the Tonmeisterei in Oldenburg and at the Gottestweg Studio A in Cologne, Hey Ruin have created 9 songs, moving away from emo-punk towards thoughtful Indiepop but still attracted to punk. Although there are „poppy“ and noisy passages as well, the record as a whole seems mellow and consistend, more homogetic you can say. Since Hey Ruin got a fifth member, they dare to expand their muscical horizons by using the piano and use horns.

2020-09-18T13:07:18+02:00Mai 25th, 2018|, , , , |Kommentare deaktiviert für Hey Ruin – Poly LP/CD

Hey Ruin – Irgendwas mit Dschungel CD

Ha, die Hey Ruin Jungs kennt ihr schon… MNMNTS sind das hier zu 3/4 –  auf deutsch, stürmisch und Punk-verliebt. Was eine spitzen Platte, an der Schnittmenge von 90er Emo und zeitgenössischem Punk. Es  geht los und man hat direkt den herrlichen Old School Emo-Moll-Kloss im Hals. Denn nichts ist hier in Ordnung, die Band kommt, um sich leidenschaftlich zu beschweren, über alles Mögliche. Soundmäßig ganz grob zwischen Fjørt und Yachten, mit filigranen 90s Emo-Gitarren-Passagen in clean – aber laut – also Mineral und Pop Unknown. Gesanglich denke ich manchmal an Kaput Krauts, weil die Stimme relativ rau ist, immer anklagt und aufs Maul gibt. Inhaltlich heißt es eher „warum wird nur mir schlecht, wenn die Welt sich doch für alle dreht?“ oder „ist das noch Punk oder schon depressiv?“ Die Band sagt selber es ginge ums so Punkerkram & Emo-Zeugs, mal gemeckert, mal geheult… Mehr Fragen als Antworten, aber was will man machen, wir haben 2015, ich empfinde das als ehrlich, da diese Fragen einen eben umtreiben, wenn man die Anfangs-Zwanziger hinter sich gelassen hat. Mir ist dieses aus dem Bauch heraus spielen und ewig zweifeln auf jeden Fall tausend Mal lieber als die Kalkulation am Reißbrett mit schielen aufs Stadion von so vielen anderen Bands heutzutage. Hey Ruin stehen mit ihrem Gedächtnis-Emo auf deutsch auf jeden Fall fest in der Szene, also nicht in den Hochglanzmagazinen, sondern den AZs. Die Melodien bleiben hängen, die Gitarrenarbeit macht Spaß beim zuhören, dem Sänger glaube ich, was er von sich gibt. Das Konzept verzerrter Bollerbass als Gegenpol zu cleanen Schrammelgitarren ist nicht neu, funktioniert aber immer noch hervorragend, wenn es wie hier gut umgesetzt wird. Und jetzt weiß ich auch endlich, an wen der Sänger mich manchmal erinnert, sowie das Coverartwork auch: an Kevin Hamann aka Clickclickdecker, wenn er richtig laut singt.

2020-09-18T13:03:30+02:00Mai 25th, 2018|, , , |Kommentare deaktiviert für Hey Ruin – Irgendwas mit Dschungel CD

TCM Surprise Pakete für Vinyl und CD

5x VINYL SURPRISE PAKET: ihr könnt zwischen zwei Paketen aussuchen, dem “soften” und dem “harten” Sound. Ihr bekommt 5 neue Platten zum Superpreis von 24,90 – lasst euch überraschen.

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

15x CD SURPRISE PAKET: wählt einfach unter folgenden CD euer 10 Wunsch-CD aus & schreibt Eure Wünsche in das Kommentarfeld! Ihr bekommt auf jeden Fall 10 der gewünschten CDs plus 5 Cds unserer Wahl!

choose 10 CDs from the list below – add the 10 names to the comment field while ordering and we add 5 Cds our choice to the package!

Heat – Labyrinth CD

Heads. – s/t CD

Karies – Es geht sich aus CD

Wolf Mountains CD

White Wine – Who Cares CD

Sex Jams CD

Demon Head – Ride The Wilderness CD

Travelin Jack CD

Mountain Witch – Burning CD

Space Chaser – Dead Sun CD

Space Chaser – Watch CD

Hey Ruin – Iregndwas CD

Hey Ruin – Poly CD

Toxic Shock – 20last CD

Freiburg – Brief CD

AND – Aeternus CD

Nuage & das Bassorchetser CD

Goodbye Fairground CD

Karies – Seid Umschlungen CD

Night Shirts – Live from… CD

See Through Dresses – s/t CD

The Moth – and then rise CD

Trainwreck – Old Departures CD

The Tidal Sleep – Vorstellungskraft CD

Warm Graves – Ships will come CD

Messer – Im Schwindel CD

Messer – Unsichtbaren CD

2020-09-03T23:49:07+02:00August 23rd, 2019|, , , |Kommentare deaktiviert für TCM Surprise Pakete für Vinyl und CD

This Charming Man Records is an independent record label from Muenster/Germany.

We work with Cargo Records Germany, Sonic Rendevouz (NL/BE), Day After, Cobraside (US), Code 7 (UK), Season Of Mist (FR) and Green Hell Records as our distribution/wholesale partners.
feel free to get in contact for wholesalerates
cheers
TCM

Nach oben